2020

2020 · 24. Februar 2020
Wildbienen gelten als bedroht. Was wir konkret für sie und andere Insekten in Berlin tun können, zeigt Cornelis Hemmer von der „Stiftung für Mensch und Umwelt“ in einem Vortrag mit Bildern. Vorher wird der Naturfilm „Biene Majas wilde Schwestern“ mit seinen wunderschönen Nahauf-nahmen gezeigt: am 29. Februar um 15 Uhr in der Kapelle des Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs, Kolonnenstraße 24-25: Eintritt frei. Hier dazu eine Meldung aus der Berliner Woche.
2020 · 24. Februar 2020
Der Bezirksverband der Gartenfreunde Pankow empfiehlt seinen Mitgliedern, in ihren Anlagen in den nächsten Wochen regelmäßige Kontrol-len zu organisieren. Der Grund: In einigen der Kleingarten-anlagen gab es eine Serie von Einbrüchen. Bekannt geworden sind dem Bezirksverband bisher über 50 solcher Taten. Hier kommst Du zur Meldung aus der Berliner Woche.
2020 · 24. Februar 2020
Die Stadt Erlangen verbietet, dass bei Neu- und Umbauten geschotterte Steingärten angelegt werden. Das schreibt die neue Freiflächen-gestaltungssatzung vor, die der Stadtrat jetzt beschlossen hat. Damit sei Erlangen Vorreiter in Bayern. Es sei die erste Satzung, die dies explizit untersage. Alle Appelle an Bauherren, freiwillig auf "Steinwüsten" und voll gepflasterte Vorgärten zu verzichten, hätten nichts gebracht. Die Satzung in Erlangen soll dafür sorgen, dass es in den Vorgärten...
2020 · 20. Februar 2020
Christian Schmidt an KGA Oeynhausen: Hallo, liebe Oeynhausener und Nachbarn.... Wir suchen ein kleines Obstbäumchen, Art und Sorte relativ egal, rund einen guten Meter hoch (wegen des Transportes). Vielleicht möchte ja jemand ein wild gewachsenes Bäumchen loswerden. Wir würden uns über eine Nachricht an mopo26b110@aol.com freuen.
2020 · 19. Februar 2020
Ganz Berlin baut. Überall, wo neue Flächen versiegelt werden, Gerüste auf-gestellt oder Ufer befestigt werden, müssen meistens auch Bäume und Sträucher weichen. Doch sind die Fäll-Maßnahmen immer notwendig oder auch rechtens? In der Zeit vom 1. März bis 30. September verbietet das Berliner Natur-schutzgesetz (NatSchG Bln), "… Bäume, Gebüsch, Ufervegetation oder ähnlichen Bewuchs abzuschneiden, zu fällen, zu roden oder auf andere Weise zu beseitigen". Ob und wann trotzdem gefällt...
2020 · 19. Februar 2020
Kohlmeisen, Blaumeisen oder Kleiber beginnen bei diesen milden Tempera-turen mit ihren Reviergesängen und kundschaften günstige Nistmöglichkeiten aus. Einige Zugvögel kann man früher zurückerwarten, dazu gehören neben dem Star weitere Kurzstreckenzieher wie die Feldlerche. Treiben Pflanzen und Bäume zu früh aus, und wird es wieder kälter, stoppt der weitere Austrieb. Bleibt es allerdings mild und die Bildung von Blatt- und Blütenknospen schreitet weiter voran, haben spätere...
2020 · 19. Februar 2020
In den Räumen des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde wurde jetzt die Wanderausstellung “Giftfreie Gärten” der Grünen Liga Berlin eröffnet. „Wir Klein-gärtner werden die Wanderausstellung nutzen und können damit die hohe Bedeutung des ökologischen Gärtnerns für das Berliner Kleingartenwesen herausstellen", erklärt Michael Matthei. „Gemeinsam sind wir auf dem richtigen Weg, die Chemie aus unseren Gärten zu verbannen und Alternativen wie zum Beispiel...
2020 · 18. Februar 2020
Ein Wissenschaftler-Team wollte den Effekt eines urbanen Umfeldes auf Insektenbestäuber und die Bestäubung untersuchen. Dafür verglich es blüten-reiche Flächen in Innenstadtlage wie Parks und Gärten mit solchen im direkten Umland neun deutscher Groß-städte (Berlin, Braunschweig, Chemnitz, Dresden, Göttingen, Halle, Jena, Leipzig und Potsdam): Am erfolgreichsten wurden Pflanzen in den Innenstädten bestäubt. Hier wurden die Blüten häufiger besucht als auf dem Land. Drei von vier der...
2020 · 17. Februar 2020
Zwischen 2012 und 2018 verringerte sich die Zahl Berliner Straßenbäume um fast 9000. Das ergibt eine schrift-liche Anfrage des CDU-Abgeordneten Danny Freymark. Die Gründe lagen – nach Angaben des Senats – sowohl in den extremen Wetterereignissen in dieser Zeit (Baumstürze durch Stark-regen und Stürme, Absterben aufgrund von Hitze und Trockenheit), als auch im hohen Anteil an Altbäumen. Im Durchschnitt sind weit über 40 % der Bäume an öffentlichen Straßen über 40 Jahre alt. Hinzu...
2020 · 16. Februar 2020
An welchen Pflanzen sammeln Wildbienen und Co. ihre Nahrung, wo und wie bauen sie ihre Nester? Wer bestäuberfreundlich gärtnern möchte, hat einige Fragen. Die Gartenbox „Bestäubend schön Berlin“ gibt Antworten und lädt ein, den Garten aus einer neuen Perspek-tive kennenzulernen. Und städtischen Lebens-raum zu schaffen! Die aufklappbare Gartenbox enthält ein mobiles Karteikartensystem, das einen einfachen Zugriff auf die gesuchten Antworten ermöglicht. Das Projekt „Bestäubend...

Mehr anzeigen